Verbandsmanagement

Mit Energieschulen in eine nachhaltige Energiezukunft

Energieschulen schärfen das Wissen der jungen Generation über Energie- und Klima und weisen den Weg in Richtung nachhaltige Energiezukunft.

Die ENCO AG betreut im Rahmen ihres Mandats als Geschäftsstelle des Trägervereins Energiestadt die Auszeichnung Energieschulen. Seit 2015 werden Schulen, welche sich vertieft und kontinuierlich mit dem Themenbereich Energie und Klima auseinandersetzen, mit dieser Auszeichnung geehrt.

Die Auszeichnung Energieschule stützt sich auf einen qualitativen Teil mit einem Kriterienkatalog, welcher sich aus dem Energiestadt-Katalog ableitet. Die Schulen erarbeiten ein individuelles Jahresprogramm, welches die Umsetzung von Aktivitäten mit der ganzen Schule während eines Jahres garantiert. Die Auszeichnung bildet ein Instrument, um Energie- und Klimathemen zu bündeln und den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen in der Schulkultur langfristig zu verankern. In diesem Sinne ist auch eine erneute Auszeichnung als Energieschule in Abstimmung mit dem Re-Audit von Energiestadt möglich.

Ende 2019 waren bereits mehr als 11 Schulen ausgezeichnet sowie zwei weitere Schulen wiederausgezeichnet.

Der Trägerverein Energiestadt hat bei der Konzipierung und Entwicklung der Auszeichnung Energieschulen umfassend mitgewirkt. Die ENCO übernimmt in dessen Auftrag die Qualitätssicherung und Weiterentwicklung des Auszeichnungsprozesses. Durch den Einsitz im Fachgremium Energieschule wird eine inhaltliche und fachliche Prüfung der Dossiers sichergestellt.

Die langjährige Erfahrung von ENCO im Vereinsmanagement ist bei der strategischen und inhaltlichen Weiterentwicklung der Auszeichnung von grossem Wert, da fundiertes Wissen und Synergien genutzt werden können.

Unsere Leistung

  • Qualitätssicherung des Auszeichnungsprozesses
  • Strategie- und Weiterentwicklung Auszeichnung Energieschule
  • Operative Umsetzung von strategischen Entscheiden
  • Einsitz im Fachgremium Energieschule
  • Zusammenarbeit mit Fachleuten von Bund, Kantone, Gemeinden und Schulen

Zeitraum

2015 - heute

AuftraggeberIn

Politische Gemeinde od. Schulgemeinde

Projektort

Schweiz

Unsere PartnerInnen

Teilen

Ansprechperson

Yvonne Bopp
Projektmitarbeiterin
yvonne.bopp@enco-ag.ch
T. +41 61 965 99 00
Mit unseren Aktionen wollen wir die Anliegen der `Fridays for Future'-Bewegung aufnehmen und etwas Konkretes bewirken. Schulleiter Mathis Schlittler; Schule Felsberg

Projektteam

Maren Kornmann

Geschäftsleiterin, Projektleiterin, Partnerin seit 2016

Yvonne Bopp

Projektmitarbeiterin

Erhalten Sie weitere Einblicke in unsere vielfältigen Projekte.