Kommunale Energieberatung

Ressourcenschonendes Leben in Schweizer Gemeinden

Inspirationen für ein ressourcenschonendes Leben – Ein Leitfaden für mehr Suffizienz in Gemeinden

Im Auftrag des Trägervereins Energiestadt setzt die ENCO AG ein Pilotprojekt zur Förderung des Suffizienzansatzes in Schweizer Gemeinden um.

Zur Erreichung der ambitionierten Energie- und Klimaziele, insbesondere Netto-Null bis spätestens 2050, reichen Strategien zur Steigerung der Effizienz (Bsp. Wärmedämmung) und Konsistenz (Bsp. Photovoltaik) nicht aus. Es braucht auch die Suffizienz als komplementäre Strategie, sodass gesellschaftliche Bedürfnisse ressourcenschonend und sozialverträglich erfüllt werden können.

Dieses Projekt zeigt, wie Suffizienz als strategischer Ansatz in die Praxis von Schweizer Gemeinden übersetzt und konkretisiert, sowie positiv besetzt werden kann. Denn Suffizienz meint nicht per se Verzicht – Suffizienz fragt nach dem rechten Mass des Konsums und danach, wie Bedürfnisse freudvoll mit weniger Ressourcen und vielleicht ganz anders als bisher befriedigt werden können.

Städte und Gemeinden stehen dabei im Fokus. Das Projekt vermittelt Pilotgemeinden das nötige Rüstzeug, um Suffizienz als Strategie auf kommunaler Ebene anzugehen und aktiv zu unterstützen. Im Rahmen des Pilotprojekts konnten vier Pilotgemeinden gewonnen werden, die nun konkrete Initiativen zur Förderung der Suffizienz umsetzen:

Wädenswil – Mobilität in der Verwaltung

Uster – Ernährung und Abfallvermeidung

Worb – Ernährung und Konsum

Kloten – Aktionen im öffentlichen Raum

Im Projekt wird ein Handlungsleitfaden für Gemeinden entwickelt, der durch die enge Zusammenarbeit mit Gemeinden und der Umsetzung von konkreten Initiativen weiter angereichert wird, sodass eine überarbeitete Version allen Gemeinden am Ende des Projekts zur Verfügung gestellt werden kann. Dadurch möchte das Projekt zur Anpassung von kommunalen Rahmenbedingungen inspirieren, die einen suffizienten Lebensstil ermöglichen und fördern.

Unsere Kompetenzen

  • Erarbeitung der Projektidee und Eingabe bei der Stiftung Mercator
  • Projektleitung im Auftrag des Trägervereins Energiestadt
  • Erarbeitung, Redaktion und Publikation eines Handlungsleitfadens
  • Webinars, Workshops und Kommunikation mit den teilnehmen Gemeinden
  • Begleitung bei Konzeption und Umsetzung der Pilotprojekte in den Gemeinden

Zeitraum

1/2021 – 12/2022

AuftraggeberIn

Stiftung Mercator Trägerverein Energiestadt ARE, Amt für Raumentwicklung

Projektort

ganze Schweiz

Teilen

Ansprechperson

Valentin Pfäffli
Projektleiter
valentin.pfaeffli@enco-ag.ch
T. +41 61 965 99 00

Projektteam

Valentin Pfäffli

Projektleiter

Erhalten Sie weitere Einblicke in unsere vielfältigen Projekte.